FANDOM


BeschreibungBearbeiten

Mediation ist ein strukturiertes freiwilliges Konfliktbearbeitungsverfahren, in dem ein neutraler Dritter ohne inhaltliche Entscheidungsbefugnis (der Mediator/die Mediatorin) die Konfliktparteien darin unterstützt, eigenverantwortlich zu einer gemeinsamen Vereinbarung zu gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht.

VoraussetzungenBearbeiten

  • Die Berufsbezeichnung Mediator ist in Deutschland gesetzlich nicht geschützt

  • Es gibt keine gesetzliche Regelung einer Mediationsausbildung


  • Ausbildungsmöglichkeiten:

    • private Mediatorenverbände (z.B. DGM):

  • Ausstellung eines Zertifikats bei Nachweis einer qualifizierten, vom Verband anerkannten Ausbildung und einer Dokumentation von Mediationen in vier Fällen

--> berechtigt nach erfolgreichen Anerkennungsverfahren zur Führung des jeweiligen Verbandnamens (z.B. Mediator BAFM)


    • andere Fachverbände, Ausbildungsinstitutionen, semi-öffentliche Ausbildungsstätten und universitäre Bildungseinrichtungen bieten Ausbildungen zum Mediator an, die teilweise bis zum akademischen Grad des Masters reichen

  • z. B. Universitäten in Bielefeld, Heidelberg, Potsdam, FernUniversität in Hagen, Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder

Potentielle Arbeitgeber/AuftraggeberBearbeiten

  • Grundsätzlich kann man als Mediator jeden Konflikt behandeln, da es in Deutschland keine Zulassungsbeschränkungen gibt. Es gibt aber bestimmte Arten von Mediationen, die aufgrund der Psychologie-Vorbildung besonders geeignet sind:

  • Schulmediation

  • Betriebsmediation/Personalführung

  • Familien- und Erbrechtsmediation

  • Täter-Opfer-Ausgleich

  • Paartherapie


  • Fest angestellte Mediatoren gibt es eher wenige, in diesem Berufsfeld überwiegen Freiberufler

Chancen auf dem ArbeitsmarktBearbeiten

  • Nachfragezuwachs der Mediation in den letzten Jahren

  • es wird jedoch davon abgeraten, die Mediationsausbildung als Einstieg in die Selbstständigkeit zu sehen

  • stattdessen empfohlen: „integrativer Ansatz“:

    • Mediation als Spezialisierung und zusätzliche Qualifikation zu den bisherigen Fähigkeiten

Schnittstellen mit NachbardisziplinenBearbeiten

  • Jura

  • Wirtschaftswissenschaft

  • Pädagogik

Links und KontakteBearbeiten

Beispiele/Erfahrungen
Bearbeiten

Quellen
Bearbeiten