FANDOM


BeschreibungBearbeiten

Die klassische psychoanalytische Arbeitsweise: Der Prozess findet in einem Setting statt, das vom Analytiker zur Verfügung gestellt wird. Das analytische Setting setzt sich zusammen aus einem ruhigen Raum, einer Couch und einem Sessel, einer kontinuierlichen und regelmäßigen Frequenz der Sitzungen, gewöhnlich vier bis fünf Stunden in der Woche, und einem aufmerksamen Analytiker, der zuhört, seine Gedanken und Gefühle, die in ihm wachgerufen werden, reflektiert und auf diese Weise die freien Assoziationen des Patienten zu verstehen sucht und dies dem Patienten mittels Deutungen mitteilt. Die Arbeit des Analytikers besteht darin, sowohl das Setting wie auch seine psychische Einstellung der freischwebenden Aufmerksamkeit und seine Kompetenz zur Formulierung von Deutungen über alle Wechselfälle der Analyse hinweg aufrechtzuerhalten. (http://www.nagel-henze.de/Praxis-%20Psychotherapie-%20Literatur.htm , 28.05.11)

VoraussetzungenBearbeiten

- Abschluss: Master oder Diplom + 5-jährige berufsbegleitende Ausbildung zum Psychoanalytiker
- empfohlener Master: Master mit klinischem Schwerpunkt, wahrscheinlich psychoanalytischer Schwerpunkt
- Zusatzqualifikationen/Ausbildungen: 5-jährige berufsbegleitende Ausbildung nötig nach Universitätsabschluss

Potentielle Arbeitgeber/AuftraggeberBearbeiten

Kliniken, eigene Praxen, Institut für Psychoanalyse.

Chancen auf dem ArbeitsmarktBearbeiten

Das größte Einsatzgebiet für Psychologen eröffnet sich in der Klinischen Psychologie, tatsächlich sind mehr als die Hälfte aller berufstätigen Psychologen dem klinischen Bereich zuzuordnen. Klinische Psychologen sind anzutreffen in medizinischen Kliniken, insbesondere in den Abteilungen für Neurologie, Psychotherapie und Psychiatrie. Ein anderes wesentliches Einsatzgebiet für Klinische Psychologen/Psychologische Psychotherapeuten sind die zahlreichen Beratungsstellen in kommunaler, kirchlicher oder freie Trägerschaft. Drogen-, Erziehungs-, Familien- und Eheberatung sind hierbei die wesentlichen Betätigungsfelder. Ebenso findet man klinische Psychologen in sonderpädagogischen Einrichtungen, z.B. für schwer erziehbare Kinder und Jugendliche und in Behinderteneinrichtungen. Auch in Einrichtungen der medizinischen und beruflichen Rehabilitation finden sich neben den diagnostisch ausgerichteten Psychologen klinisch-psychotherapeutisch tätige Psychologen. (http://www.paed.uni-muenchen.de/~chris/studberat.htm , 28.05.11)

Psychoanalytiker sind nicht nur als praktizierende Ärzte und Therapeuten tätig. Für Menschen mit psychoanalytischen Fähigkeiten gibt es überall Verwendung: Sie können im pädagogischen Bereich arbeiten, in der Erwachsenenbildung, in der Suchtprävention, der Betreuung von Kranken und ihren Angehörigen, im Polizei- und Zolldienst, beim Militär etc. Ausschlaggebend ist, welche weiteren beruflichen Qualifikationen vorliegen, und genau danach richten sich auch die Berufschancen. (http://www.efsp.eu/Fr/ , 28.05.2011)

Schnittstellen mit NachbardisziplinenBearbeiten

andere Formen von Psychotherapie wie tiefenpsychologisch orientierte Therapien aber auch medizinische Bereiche, die im Zusammenhang mit Psychoanalyse stehen.

Links und KontakteBearbeiten

http://www.dpv-psa.de/ueber-uns/selbstdarstellung/psychoanalytische-ausbildung/
http://www.fpi.de/ausbildung.html

Beispiele/Erfahrungen
Bearbeiten

Quellen
Bearbeiten